Kontakt
Dr. med. dent. Ralf Atrops - Zahnarzt und Zahntechniker

Juli 2016 – Schwarze Zahnverfärbungen bei Kindern

Bei Kindern treten in seltenen Fällen schwarze Zahnverfärbungen auf, meist auf den Zahnoberflächen in Richtung des Zahnfleischrandes. Dabei handelt es sich um Farbstoffauflagerungen, die aus Eisensulfid bestehen. Sie werden durch eine chemische Reaktion von Speichelbestandteilen mit Stoffwechselprodukten bestimmter Bakterien hervorgerufen. Diese Bakterien kommen nur bei wenigen Menschen vor.

Die schwarzen Verfärbungen sind harmlos, jedoch optisch sehr störend – dazu kommt, dass viele Mitmenschen annehmen, die Beläge kämen daher, dass die Kinder ihre Zähne nicht ordentlich putzen. Dies ist jedoch keineswegs der Grund dafür. Eine gute Mundpflege kann zwar die Neuentstehung der Verfärbungen etwas verlangsamen, die Beläge jedoch nicht verhindern. Zur wirksamen Entfernung der unschönen Verfärbungen ist eine regelmäßige intensive Zahnreinigung erforderlich. Wir beraten Sie gerne individuell.

Ein kleiner Trost für Ihr Kind: Nach der Pubertät verschwinden die schwarzen Beläge meist von selbst wieder.

Erfahren Sie mehr über unsere Besonderheiten in der Kinderbehandlung.